ÜBER UNS

Alles aus einer Hand: Glas- & Siebdruck Sarnen und Seriag Luzern

Geschichte

Im Jahre 1957 erfolgte die Gründung eines graphischen Betriebes zur Herstellung von Dekoren für die Flach- und Hohlglasindustrie, bei Schmelztemperaturen von 480 bis 1200 Grad Celsius. Namentlich durch Herrn Kurt & Rosé Federschmid, deutsche Staatsangehörige, Gründungsort Alpnach. Zu damaliger Zeit leistete die Firma Federschmid in vielen Bereichen Pionierarbeit. So erarbeiteten sie sich im eigenen Labor neue Farbrezepturen für die Schmelzbereiche 480 bis 1200 Grad C aus Rohfritten und Edelmetallen, für welche sie weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt wurden.

So zählten schon damals viele Bierbrauereien (Feldschlösschen, Eichhof, Werteck, Gurten, Haldengut, Calanda, Löwenbräu Zürich, Birra Bellinzona, Nationale Locarno, Pilsner Urquell, Amstel Holland, Löwenbräu München, Heinecke und viele mehr) zu den wichtigen Kunden. Auch beste Grand-Hotels, welche ihre Gläser und Porzellanartikel schmückten, zählten zum damaligen Kundenkreis. Aus Altersgründen verkaufte Herr Federschmid seine Firma, was zu folgenden Veränderungen geführt hat:

1984

Gründung der Firma Bösch & Frei mittels Übernahme der Firma Federschmid

1994

Gründung der heutigen Firma Glas- & Siebdruck GS AG mit Sitz in Sarnen

1995

Übernahme der Firma Filigranglas AG in Stansstad

1997

Umzug in den Büntenpark und Zusammenlegung der beiden Standorte in Sarnen

2000

Übernahme der Firma Seriag, Siebdruck & Reklame AG in Luzern, welche von Herrn Wiedemann Horst 1986 neu gegründet wurde

 

Heute dürfen wir auf ein sehr grosses, weiterentwickeltes Wissen um keramische Druckfarben, Einbrennen und Dekorieren zurückgreifen. Zu unseren Kunden zählen neben Brauereien auch die Kunstglasindustrie, die technischen Glasverarbeiter sowie grafische Glasanwender.